OTTO HEIL startet mit Spatenstich in Bad Neustadt

Die Berufsschülerinnen und -schüler in Bad Neustadt bekommen ein Wohnheim. Das baut OTTO HEIL in den nächsten sieben Monaten.in Bad Neustadt bekommt ein Wohnheim. Das baut OTTO HEIL in den nächsten sieben Monaten.

Drei Geschosse wird der Neubau haben, auf einer Grundfläche von etwa 1.300 Quadratmetern. 38 Doppelzimmer mit Nasszellen und zwei barrierefreie Einzelzimmer sollen in den oberen Geschossen untergebracht werden. Im Erdgeschoss sind Aufenthaltsbereiche, eine Mensa mit Ausgabeküche, der Sanitärtrakt, der Verwaltungsbereich und Technikflächen geplant.

Mit dem Spatenstich am 4. Dezember startete das Projekt. Ende Juni soll der Rohbau stehen.

Mit dabei beim Spatenstich, von links:

der Schulleiter der Wirtschaftsschule Christian Dahl, SPD-Fraktionssprecher des Landkreises Rhön-Grabfeld Egon Friedl, von OTTO HEIL der Projektbauleiter Benjamin Münch, der Oberbauleiter Holger Kessler und Geschäftsführer Peter Heil, der Landrat des Landkreises Rhön -Grabfeld Thomas Habermann, Architekt Daniel Stiletto von BAURCONSULT, Frau Lingerfeldt aus dem Bauamt Bad Neustadt, der Schulleiter der Jakob‐Preh‐Berufsschule Michael Wimmer, der Erste Bürgermeister von Bad Neustadt Michael Werner und der Geschäftsführer von BAURCONSULT Peter Kuhn

Die Zahlen zum OTTO-HEIL-Bauprojekt:

  • Geschosse des Gebäudes: 3
  • Nutzfläche: etwa 3.900 m²
  • Betonstahl: 130 t
  • Beton (bewehrt): 944 m³
  • Wandschalung: 2.814m²
  • Deckenschalung 826m²
  • Kalksandstein‐Mauerwerk: 125m²

Suche